Stand der Planungen des diesjährigen DIGAB Kongresses in Hamburg

Am 30.3.2020 wurde ein Informationsschreiben zum Stand der Kongressplanung verschickt. Hier das Schreiben im Wortlaut: Liebe Mitglieder und Freunde der DIGAB, aufgrund der aktuellen Situation möchten wir Sie von Seiten des Vorstandes, der Kongresspräsidenten sowie des Kongressteams über den Stand der Planungen des diesjährigen DIGAB Kongresses in Kenntnis setzen.

Dem Ihnen bekannten Vorprogramm ist zu entnehmen, dass bereits viele der geplanten Workshops und Sessions mit den von den Kongresspräsidenten gewünschten Inhalten und Referenten umgesetzt werden konnten. Das freut uns sehr, und es gilt an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Beteiligten zu richten! Ebenfalls geht ein Dank an die Industrie und die Sponsoren, welche sich mit erheblichem Einsatz beteiligt haben. Die Kongresspräsidenten und das Organisationsteam sind weiterhin intensiv mit der Planung befasst.

Wie Ihnen aber sicherlich auch bekannt sein dürfte, hat der Senat der Stadt Hamburg bis einschließlich des 30.04.2020 ein Veranstaltungsverbot erteilt, welches, im Falle einer Verlängerung, unseren gemeinsamen Jahreskongress betreffen würde.
Angesichts der zum jetzigen Zeitpunkt nicht planbaren und außerordentlich dynamischen Situation der Corona-Pandemie stehen alle weiteren Planungen den Kongress betreffend unter Vorbehalt. Sobald der Senat eine neuerliche Entscheidung gemäß den Empfehlungen des RKI und der zuständigen Gesundheitsämter trifft, werden wir Sie sofort darüber informieren.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Situation. Auch wir haben weder mit so einem Verlauf gerechnet noch je Vergleichbares erlebt.
Zum Schluss wünschen wir Ihnen allen vor allem Eines: Bleiben Sie gesund!

Der Vorstand, die Kongresspräsidenten und das Kongressteam

Schreiben zum Download hier.

Stand der Planungen des diesjährigen DIGAB Kongresses in Hamburg